Säureregulatoren

Säureregulatoren
   für einen ausgeglichenen SäurehaushaltHöhenrainer-Putenwurst-Puten-Bruehwurst-Leberkaese

Säureregulatoren regeln den Säuregrad oder die Basizität (den pH-Wert) eines Lebensmittels. Dies geschieht entweder, indem man Säure zugibt, um den Säuregrad zu erhöhen, oder man benutzt alkalische Substanzen (Basen), die den Säuregrad absenken. Die häufigsten Säureregulatoren sind die Zitronen- und Weinsäure und deren Salze sowie Carbonate.

Bei Höhenrainer eingesetzte Säureregulatoren:

E-Nr.

Name

Herkunft

Einsatz bei Höhenrainer

Wirkung bei Höhenrainer

E270

Milchsäure

Herstellung mithilfe von Milchsäurebakterien

• nur bei Leberkäse

• Schützt die Pökelfarbe vor Licht-
  und Sauerstoffeinflüssen im 
  Laufe der Haltbarkeit des       
  Produktes

E330

Citronensäure

Herstellung mithilfe von Mikroorganismen

• Convenience-Produkte
• Leberkäse

• verstärkt die Festigkeit der  
  Produkte
• verlängert die Haltbarkeit